Vermögenswirksame Leistungen: Neuer Schub durch ETFs? Data Investment

Vermögenswirksame Leistungen: Neuer Schub durch ETFs? Data Investment. Sieben Millionen Menschen in Deutschland verzichten auf Vermögenswirksame Leistungen (VL) und verschenken so jährlich geschätzt 1,6 Mrd. Euro für den Vermögensaufbau oder eine zusätzliche Altersvorsorge. ETFs könnten dem Extra-Geld vom Chef einen neuen Schub verleihen – so eine aktuelle Analyse von ebase. Sieben Millionen Menschen in Deutschland verzichten auf Vermögenswirksame Leistungen (VL) und verschenken so jährlich geschätzt 1,6 Mrd. Euro für den Vermögensaufbau oder eine zusätzliche Altersvorsorge. ETFs könnten dem Extra-Geld vom Chef einen neuen Schub verleihen – so eine aktuelle Analyse von ebase. Bei der Direktanlage sind passive Investments wie ETFs auf der Überholspur. Bei Vermögenswirksamen Leistungen (VL) spielen sie dagegen noch so kaum eine Rolle. Deutschlandweit haben mehr als 20 Millionen Menschen Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen, wobei nur rund 13 Millionen diesen Anspruch auch tatsächlich nutzen. Bisher setzen dabei noch weniger als 1% der VL-Sparer auf ETFs. Das zeigt eine aktuelle Analyse von ebase.

Noch kaum erhältlich
Bei den meisten Anbietern sind ETFs in der VL gar nicht erhältlich. ebase selbst ist nach eigenen Angaben sogar der einzige Anbieter am deutschen Markt, der VL-Sparen auch mit ETFs anbietet. Bei den ebase-Kunden erfreut sich das Angebot inzwischen großer Beliebtheit. „Bei neu abgeschlossenen VL-Verträgen entscheidet sich aktuell bereits rund die Hälfte der Kunden für ETFs“, so Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung von ebase.

Kontinuierlich beliebter

Seit der Einführung der Option zum VL-Sparen mit ETFs im Jahr 2011 hat der Anteil an den Neuabschlüssen kontinuierlich zugenommen. 2011 waren es gerade einmal 0,7% gewesen. 2013 entschied sich immerhin schon etwa jeder achte VL-Sparer für die ETF-Variante, zwei Jahre später schon jeder dritte. 2018 waren es 48,3%.

Jung, männlich sucht
Bei den einzelnen Kundengruppen gibt es große Unterschiede. Das ETF-VL-Sparen kommt vor allem von bei jüngeren, männlichen Kunden gut an. 69% der ETF-VL-Sparer in Deutschland sind männlich, die meisten davon zwischen 30 und 49 Jahren. Die bei den ebase-Kunden zum VL-Sparen mit ETFs beliebtesten Indizes sind der MSCI World (50%), der DAX (8%) sowie der TecDAX (7%). Rund 90% aller ETF-VL-Sparer wählen einen der zehn beliebtesten Indizes.

Regionale Unterschiede

Auch regional gibt es deutliche Unterschiede bezüglich des Anteils der ETF-VL-Sparer. Besonders beliebt sind die passiven Investments in Hamburg, Berlin, Hessen und dem Saarland. Auch in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erfreuen sich bei den ebase-Kunden ETFs zum VL-Sparen bereits großer Beliebtheit. In den ostdeutschen Bundesländern ist der Anteil der ETF-VL-Sparer unter den ebase-Kunden dagegen relativ niedrig. (mh)

AssCompact Abonnement
Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren?
Klicken Sie hier
Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern?
Klicken Sie hier

24sheute.com

Spread the love