Oberliga NOFV-Süd: Chemie Leipzig gegen FC Einheit Rudolstadt

3:1! Chemie Leipzig kämpft sich gegen Rudolstadt zu alter Stärke! – Oberliga NOFV-Süd: Chemie Leipzig gegen FC Einheit Rudolstadt. Rudolstadt – Neun Tage nach dem mäßigen 1:1 gegen Aufsteiger Ludwigsfelde traf Chemie Leipzig am Ostermontag mit FC Einheit Rudolstadt auf den Zwölften der Oberliga-Tabelle. Eine machbare Aufgabe, möchte man meinen, die die Leipziger letztendlich mit einem 3:1 dank Treffern von Schmidt, Heinze und Druschky meisterten. Bis zu den erlösenden Toren sollte allerdings einiges an Schweiß vergossen werden.

Chemie Leipzig konnte seine Tabellenführung gegen Rudolstadt weiter ausbauen.
Erster Torschuss nach gerade einmal elf Minuten durch die Gastgeber.Danach drehte Chemie jedoch auf. Druschky schickte zunächst Keßler, der jedoch knapp am Torhüter scheiterte. In der 14. versuchte es Bury, verfehlte jedoch den Kasten. Ein Versuch von Heinze touchierte wenige Minuten später immerhin schon einmal die Latte, gefolgt von einem weiteren Versuch Burys aus 20 Metern Entfernung.An Abschlüssen mangelte es Chemie nicht. Nur das Tor fehlte.Kurz vor der Halbzeit sollte sich die Arbeit bezahlt machen. Nach einer tollen Vorarbeit von Druschky lieferte Schmidt das verdiente 1:0.Die Gastgeber sollten sich damit jedoch nicht geschlagen geben. In der 53. sorgte Rudolstadts Michl für den Ausgleich.Chemie blieb jedoch souverän und sorgte weiter für Druck. Zwei Minuten nach dem Ausgleich gleich der nächste Schuss auf das Gastgeber-Tor durch Druschky, der jedoch wieder knapp daneben ging.

Sie haben gerade den Artikel gelesen ” 3:1! Chemie Leipzig kämpft sich gegen Rudolstadt zu alter Stärke! “

Spread the love

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *